WB7630

ProSAFE® Premium Wireless Controller-Paket

Business Wireless Controller-Paket mit zehn 802.11ac (3x3) WAC730 Access Points

Das WB7630 Business Controller-Paket ist ideal für kleine bis mittelständische Unternehmen geeignet, die Drahtlosverbindungen über leistungsstarke 802.11 Access Points bereitstellen. Das Paket umfasst einen (1) WC7600 Business Wireless Controller, zehn (10) WAC730 802.11ac Wireless Access Points und eine (1) WC10APL-Lizenz für 10-Access-Point-Verwaltung.

Model: WB7630
Support & Tipps

Leistung

  • Zentrale Verwaltung des WC7600 Business Wireless Controller mit optionaler Redundanzfunktion

  • Der WAC730 AP bietet eine herausragende Leistung dank 3 Datenströmen zur zuverlässigen Datenbereitstellung auf beiden Frequenzbändern (2,4 GHz mit 450 MBit/s und 5 GHz mit 1,3 GBit/s). Außerdem verwendet er 802.11ac Beamforming zur Verbesserung der Reichweite, Minimierung von Interferenzen und Maximierung der Datenraten. Darüber hinaus bieten die integrierten internen Antennen eine maximale HF-Leistung.

Skalierbarkeit

  • Jedes WB7630 Wireless-Paket umfasst einen (1) WC7600 Premium Wireless Controller, zehn (10) WAC730 Business 802.11ac (3x3) Dualband-Wireless-Access-Points und zehn (10) AP-Lizenzen.

  • Skalierbar, sodass Sie zusätzliche Access Points je nach Bedarf hinzufügen können (bis zu 50 insgesamt).

Nutzen

  • Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis für Unternehmen, die von der Geschwindigkeit und den Funktionen der Managed 11ac-Drahtlostechnologie profitieren möchten.

  • Erheblicher Paketrabatt. Alle Vorteile einer Managed-Infrastruktur zu niedrigen Betriebskosten

Benutzerfreundlich

  • Das WB7630 Wireless Controller-Paket bietet benutzerfreundliche Bestelloptionen und eine einfache Bereitstellung mit zehn (10) 3x3 802.11ac Access Points.

  • Einfache Logistik und Bereitstellung mit Controller-Benutzeroberfläche für Einzelbestellungs-SKUs und optimierte Konfiguration für KMUs

NETGEAR Garantie

  • Für dieses Produkt gilt die eingeschränkte lebenslange Hardware-Garantie NETGEAR ProSAFE®.
  • Austausch von Hardware am nächsten Werktag über die gesamte Produktlebensdauer. Informationen zu Abdeckung, Verfügbarkeit und Bedingungen finden Sie hier.
  • ProSUPPORT – erweiterter technischer Telefon-Support rund um die Uhr für 90 Tage (Ferndiagnose durch unsere technischen Experten für eine schnelle Lösung technischer Probleme). Der ProSUPPORT Garantieschutz kann durch Abschluss eines 1-, 3- oder 5-Jahres-Vertrags verlängert werden.
  • ProSUPPORT – erweiterter technischer Chat-Support rund um die Uhr über die gesamte Produktlebensdauer. (Ferndiagnose durch unsere technischen Experten für eine schnelle Lösung technischer Probleme.)
Modellbezeichnung
WC7600
Produkt-Thumbnail
Systemdaten und -beschränkungen
Unterstützte AP-Modelle
  • WAC730 ProSAFE 802.11ac 3x3 Wireless Access Point (1,7 GBit/s)
  • WAC720 ProSAFE 802.11ac 2x2 Wireless Access Point (1,3 GBit/s)
  • WNDAP660 ProSAFE 802.11n 3x3 Wireless Access Point (900 MBit/s)
  • WND930 Outdoor-Dualband-Wireless-Access-Point (802.11n, 600 MBit/s)
  • WNDAP360 ProSAFE 802.11n Dualband-Wireless-Access-Point (600 MBit/s)
  • WNDAP350 ProSAFE 802.11n Dualband-Wireless-Access-Point (600 MBit/s)
  • WN370 ProSAFE 802.11n Wireless Access Point (Wandmontage, 300 MBit/s)
  • WNAP320 ProSAFE 802.11n Wireless Access Point (300 MBit/s)
  • WNAP210 ProSAFE 802.11n Wireless Access Point (300 MBit/s)
Unterstützte Modi
  • WLAN-A/B/G/N/AC
Hauptfunktionen
  • Wireless Controller
Anzahl der Access Points
  • 50 pro Controller (standardmäßige Unterstützung für 2 mit optionaler Lizenz zur Unterstützung von bis zu 50 Access Points)
Maximal pro Controller unterstützte APs
  • 2 (Standard)
  • 50 mit inkrementellen 10-AP-Lizenz-Upgrades (WC10APL-10000S)
Redundanzunterstützung des Wireless Controller
  • Stapelbar bis zu 3 Controller zur Unterstützung von insgesamt 150 Access Points
  • Unterstützende N + 1-Redundanz mit einer maximalen Konfiguration von 3 aktiven Controllern und 1 Standby-Controller
Maximale Profilgruppen pro Controller
  • 8
  • Jeder Access Point gehört zu nur einer Profilgruppe
Profile für maximale Sicherheit (SSID) pro Profilgruppe
  • 8 pro Frequenz (2,4 GHz; 5 GHz)
Profile für maximale Sicherheit (SSID) pro Controller
  • 128
Maximal pro Controller erkennbare Rogue APs
  • 512
Maximale Raumpläne pro Controller
  • 3 (Standard)
  • Weitere Raumpläne möglich mit lokalem USB-Speicher (bis zu 18 Raumpläne)
Zahl der Captive Portals pro Controller
  • 1
Maximale Zahl Clients pro AP
  • WNAP210-Unterstützung für bis zu 32 Clients
  • WNAP320-Unterstützung für bis zu 64 Clients
  • WN370-Unterstützung für bis zu 64 Clients
  • Alle anderen Access Points unterstützen bis zu 128 Clients
Maximale Zahl Clients pro Controller
  • Nicht von der maximalen Zahl Clients pro AP abweichend
L2-Mobilität
  • L2-Fast-Roaming-Unterstützung zwischen den APs
L3-Mobilität
  • Unterstützung für L3 Fast Roaming mit verschlüsseltem Tunneling zwischen den APs und dem Controller
Maximal pro Controller unterstützte VLANs
  • 64 VLANs für SSIDs
  • 1 konfigurierbares Verwaltungs-VLAN
IP- UND VLANS-KONFIGURATION
DHCP-Server/-Relais
  • Integrierter DHCP-Server
  • Server/Pool mit mehreren DHCP kann für unterschiedliche VLANs (bis zu 64) hinzugefügt werden.
VLANs für den WLAN-Controller
  • Ein Verwaltungs-VLAN (konfigurierbare VLAN ID)
VLANs Access Points/Mehrere SSIDs
  • 64 VLANs
VLANs-Bereitstellung
  • Der WLAN-Controller erfordert eine IP-Verbindung mit den Access Points durch das Verwaltungs-VLAN. Wenn sich der Controller und die APs in unterschiedlichen Verwaltungs-VLANs befinden, muss das externe VLAN-Routing eine IP-Verbindung zwischen dem Controller und den APs ermöglichen.
RF-PLANUNG UND -ÜBERWACHUNG
Integrierte Bereitstellungsplanung
  • Hierarchische Ansicht des Netzwerks: Raumplan-Upload und Eingabe der Raumplanabmessungen
  • Automatisierter RF-Planungsalgorithmus: Berechnete Zahl der für einen Raumplan erforderlichen APs
  • Theoretische Cloud-Abdeckung für jeden Access Point als Hilfestellung zur Positionierung auf dem Raumplan angegeben
RF-Überwachung
  • Berechnung der Abdeckung pro Raumplan
  • Warnung für erkannte Abdeckungslücken mit Korrekturoptionen für benachbarte APs
  • Rogue AP/Triangulation der Blacklist-Clients
RF-VERWALTUNG
Automatische Kanalzuweisung
  • Kanalisierung der automatischen Verteilung, um Störungen zu verringern.
  • Bei der automatischen Kanalzuweisung werden die AP-Position, die Störungen und die Nachbarschaftszuordnungen für jeden AP einbezogen.
  • Veränderbare Liste der zu verwendenden Unternehmenskanäle
  • Geplanter Modus für automatische Kanalzuweisung
  • Automatischer Modus bei hohem Maß an Störungen verfügbar.
Automatische Leistungssteuerung
  • Optimale Bestimmung der Übertragungsenergie basierend auf Abdeckungsanforderungen
  • Modus für automatische Energiesteuerung verfügbar.
  • Nachbarschaftsscan der RF-Umgebung zum Minimieren von AP-Störungen und undichten Stellen auf Flächen
Abdeckungslückenerkennung
  • Automatischer Modus
  • Erkennung von inaktiven APs oder beeinträchtigter RF-Umgebung mit Warnungen
  • Selbstkorrektur: Automatische Energiezufuhr für angrenzende AP, um Abdeckungsverluste auszugleichen.
Load Balancing
  • AP-Lastüberwachung und Vermeidung von Überlastung
  • Client-Umleitung zu leicht belasteten angrenzenden APs
Fast Roaming
  • Nahtlose schnelle Mobilität über VLAN und Teilnetze
  • Enthält 802.11i Pre-Auth und schnelles Roaming.
  • Unterstützung von schnellem Roaming über L2 und L3 für Video, Audio und Voice-over-Wireless-Client
Quality of Service
WMM Quality of Service
  • WMM (802.11e) priorisiert Verkehr für Upstream-Verkehr von den Stationen zu den Access Points (Station-EDCA-Parameter) und Downstream-Verkehr von den Access Points zu den Clientstationen (AP EDCA-Parameter)
WMM-Warteschlange in absteigender Prioritätsfolge
  • Sprache: Ist die Warteschlange mit der höchsten Priorität und kleinsten Verzögerung. Ideal für Anwendungen wie VoIP und Media-Streaming.
  • Video: Die zweithöchste Prioritätswarteschlange mit geringer Verzögerung wird in diese Warteschlange eingefügt. Videoanwendungen werden in diese Warteschlange eingefügt
  • Best Effort: Die Warteschlange mit mittlerer Priorität mit mittlerer Verzögerung wird in diese Warteschlange eingefügt. Die meisten standardgemäßen IP-Anwendungen verwenden diese Warteschlange
  • Hintergrund: Warteschlange mit geringer Priorität mit hohem Durchsatz. Anwendungen wie FTP, die nicht zeitabhängig sind, sondern hohen Durchsatz erfordern, können diese Warteschlange verwenden
WMM-Stromsparoption
  • WMM-Stromsparen hilft beim Einsparen von Akkuenergie in kleinen Geräten wie Telefonen, Laptops, PDAs und Audio-Playern, die IEEE® 802.11e-Mechanismen verwenden
Rate Limiting
  • Rate Limiting pro SSID als Prozentwert der gesamten verfügbaren Bandbreite
WLAN-SICHERHEIT
Client-Authentifizierungsprotokolle
  • Open, WEP, WPA/WPA2-PSK
  • 802.11i/WPA/WPA2 Enterprise mit Standardschnittstelle zu externem AAA/RADIUS-Server
  • Lokale ACLs (512 MAC)
  • MAC ACLs basierend auf lokalem AAA-Server oder externem Radius-Server
Spezieller AAA-Server pro SSID
  • Ja
RADIUS Accounting-Protokoll
  • Pro Client-Verfolgung für Bytes Tx/Rx und
  • Zeit zum Herstellen/Trennen einer Verbindung
LDAP-basierte Authentifizierung
  • Standardschnittstelle mit externem LDAP-Server/Microsoft® Active Directory Server
Integrierter AAA-Server
  • Lokale Datenbankauthentifizierung basierend auf dem internen AAA-Server WC7520
Gastzugang
  • Integriertes Captive Portal verfügbar für Clientauthentifizierung in einem Sicherheitsprofil
  • Passwortbasierter Authentifizierungsmodus: Lokaler Benutzerspeicher verfügbar, Rezeption weist Benutzername/Passwort zu
  • Externer Radius-Servermodus: externe RADIUS-Authentifizierung für die Captive Portal-Clients
  • Offener Authentifizierungsmodus: Automatische Gastregistrierung mit E-Mail-Adresse
  • Extrahierung von Protokollen der Gastaktivität
Captive Portal
  • Konfigurierbare Portalseite, einschließlich Bilddateien
Rogue Access Points
  • Rogue AP-Definition: AP mit Funk-SSID wird von verwalteten APs überwacht und bei der Übertragung im gleichen kabelgebundenen L2-Netzwerk erfasst
  • Erkennung und Zuordnung von bis zu 512 Rogue APs
WLAN-SICHERHEIT
Überwachungsübersicht
  • Übersicht des Status der verwalteten Access Points, der erkannten Rogue Access Points, der angeschlossenen WLAN-Stationen, der WLAN-Controller-Daten sowie der Nutzung von WLAN-Netzwerken
Managed Access Points
  • AP-Status für die Managed Access Points und Details wie Konfigurationseinstellungen, aktuelle WLAN-Einstellungen, aktuelle Clients und detaillierte Verkehrsstatistiken
Rogue Access Points
  • Gemeldete Rogue Access Points
  • Rogue Access Points im gleichen Kanal
  • Rogue Access Points in sich überschneidenden Kanälen
WLAN-Clients
  • Client-Statistiken und Details nach AP, pro SSID, Raum und Standort
  • Blacklist Clients, Roaming Clients
WLAN-Nutzung
  • Netzwerknutzungsstatistiken zeigen Plots des durchschnittlich empfangenen/übertragenen Netzwerkverkehrs pro verwaltetem Access Point an.
Wärmekarten
  • Live-Abdeckung und Visualisierungswärmekarten
  • Positionsvisualisierung und Gerätverfolgung
DHCP-Leases
  • DHCP-Details für WLAN-Clients
MANAGEMENT
Verwaltungsschnittstelle
  • HTTP, SNMP v1/v2c, telnet, Secure Shell (SSH)
Protokolle und Berichte
  • Wenn ein Syslog-Server im Netzwerk verfügbar ist, kann der Wireless Controller alle Protokolle senden. Protokolle sind auch auf der Oberfläche verfügbar und können heruntergeladen werden (Protokollexportdatei)
  • E-Mail-Warnungen für Ereignisse entsprechend der Konfiguration für mehrere E-Mail-Adressen
Diagnose
  • Verwaltete Access Points - Ping
Wartung
  • Konfiguration speichern/wiederherstellen, Voreinstellungen wiederherstellen, Admin-Passwort ändern, Benutzer hinzufügen (schreibgeschützt), Firmware-Upgrade über Webbrowser für den Wireless Controller und die verwalteten Access Points
Dual Boot Image
  • Unterstützt
SNMP
  • SNMP v1/v2c
IEEE- UND IETF RFC-STANDARDS
Standard für kabelgebundenen IEEE
  • IEEE 802.3 10BASE-T, IEEE 802.3u 100BASE-TX, IEEE 802.3ab 1000BASE-T
  • IEEE 802.1Q VLAN-Tagging
Standard für kabelgebundenen IEEE
  • IEEE 802.11a, 802.11b, 802.11g, 802.11n
  • WMM (von 802.11e)
RFC - Systemanlagen
  • RFC 1001 Protokollstandard für einen NetBIOS-Dienst über eine TCP/UDP-Verbindung: Konzepte und Methoden
  • RFC 1002 Protokollstandard für einen NetBIOS-Dienst über eine TCP/UDP-Verbindung: Spezifikationen
  • RFC 1155 Verwaltungsdaten für TCP/IP-Netzwerke
  • RFC 1305 Netzwerkzeitprotokoll (Version 3) Spezifikation, Implementierung und Analyse
  • RFC 2131 DHCP
  • RFC 3768 Virtual Router Redundancy Protocol (VRRP)
  • RFC 768 UDP
  • RFC 791 IP
  • RFC 792 ICMP
  • RFC 793 TCP
  • RFC 826 ARP
RFC - Sicherheit und AAA
  • WPA-PSK und WPA2-PSK
  • RFC 1321 MD5 Meldung – Digest-Algorithmus
  • RFC 1851 Dreifacher DES-Algorithm
  • RFC 2246 TLS-Protokollversion 1.0
  • RFC 2404 HMAC-SHA-1-96
  • RFC 3280 Internet X.509 PKI-Zertifikat und CRL-Zertifikat
  • RFC 3377 Lightweight Directory Access Protocol (v3): Technische Spezifikationen
  • RFC 3565 Verwendung des AES-Verschlüsselungsstandards (Advanced Encryption Standard) in kryptografischer Meldungssyntax
  • RFC 4346 TLS Protokollversion 1.1
IEEE- UND IETF RFC-STANDARDS
RFC - Verwaltung
  • SNMP v1, v2c
  • RFC 364 syslog
  • RFC 854 telnet
  • RFC 1156 MIB
  • RFC 1157 SNMP
  • RFC 1213 MIB II
  • RFC 1350 TFTP
  • RFC 2616 HTTP
  • RFC 3164 Das BSD Syslog-Protokoll
  • Private Unternehmens-MIBs
HARDWARE
Gigabit RJ45 Ports LAN
  • Switch 4-Anschlüsse 10/100/1000
USB-Anschluss
  • 1 Abschluss für USB-Speicher
  • Mehr Raumwärmekarten
  • Erweiterter Statistikverlauf
Richtlinienkonformität
  • FCC Klasse A, CE, WEEE, RoHS
Lagerungs- und Betriebstemperaturen
  • Betriebstemperatur 0 - 45 ° C
  • Lagerungstemperatur -20 - 70 °C
Luftfeuchtigkeit
  • Maximale relative Luftfeuchtigkeit: Betrieb 90 %, Lagerung 95 %
Elektrische Spezifikationen
  • 100-240 V, AC/50-60 Hz, Allgemeiner Eingang, DC 5 V/8 A (interne Stromquelle)
Abmessungen (B x H x T) in cm
  • 44,0 x 26,2 x 4,3
Abmessungen (B x H x T) Zoll
  • 17,3 x 10,3 x 1,7
Gewicht
  • 3,6/7,9
Lieferumfang
  • WC7600 ProSAFE Wireless Controller, Netzwerkkabel, Netzkabel, Installationsanleitung
Bestellinformationen - Controller
  • Global (außer China und Indien): WC7600-20000S
  • China: WC7600-200PRS
  • Indien: WC7600-200INS
Bestellinformationen - Lizenzen
  • Inkrementelles 5-AP-Lizenz-Upgrade: WC05APL-10000S
  • Inkrementelles 50-AP-Lizenz-Upgrade: WC50APL-10000S

NETGEAR Garantie

  • Für dieses Produkt gilt die eingeschränkte lebenslange Hardware-Garantie NETGEAR ProSAFE®.
  • Austausch von Hardware am nächsten Werktag über die gesamte Produktlebensdauer. Informationen zu Abdeckung, Verfügbarkeit und Bedingungen finden Sie hier.
  • ProSUPPORT – erweiterter technischer Telefon-Support rund um die Uhr für 90 Tage (Ferndiagnose durch unsere technischen Experten für eine schnelle Lösung technischer Probleme). Der ProSUPPORT Garantieschutz kann durch Abschluss eines 1-, 3- oder 5-Jahres-Vertrags verlängert werden.
  • ProSUPPORT – erweiterter technischer Chat-Support rund um die Uhr über die gesamte Produktlebensdauer. (Ferndiagnose durch unsere technischen Experten für eine schnelle Lösung technischer Probleme.)
Modellbezeichnung
WAC730
Produkt-Thumbnail
Standards
  • IEEE 802.11ac Wave 1 Standard
  • WMM-Wireless MultiMedia-Priorisierung
  • WDS-Wireless Distribution System
  • Power over Ethernet (PoE) IEEE 802.3af/802.3at
Physische Daten
  • Abmessungen (B x T x H): 197 x 197 x 40 mm
  • Gewicht: 726 g
Physische Schnittstellen
  • Ein (2) 10/100/1000BASE-T Gigabit Ethernet-Port (RJ-45) mit Auto Uplink (Auto MDI-X) mit IEEE 802.3af oder Unterstützung von 802.3at Power over Ethernet (PoE)
  • Netzadapter (nicht enthalten): 12 V DC, 2,5 A; Stecker je nach Vertriebsland
  • Ein (1) Konsolenanschluss mit RJ45-Schnittstelle
  • Drei (3) Reverse-SMA-Antennenanschlüsse für Dualband 2,4 und 5 GHz externe Antennen (nicht enthalten)
  • Fünf (5) LED: Stromversorgung, Link/ACT, LAN, 2,4 GHz, 5 GHz
Sicherheit
  • WiFi Protected Access (WPA, WPA2)
  • Wired Equivalent Privacy (WEP) 64-Bit-, 128-Bit- und 152-Bit-Verschlüsselung
  • IEEE 802.1x RADIUS-Authentifizierung mit EAP TLS, TTLS, PEAP
  • WLAN-Zugangssteuerung zur Erkennung autorisierter WLAN-Geräte
  • MAC-Adressauthentifizierung
  • VPN-Durchleitungsunterstützung
  • Sicheres SSH-Telnet
  • Security Sockets Layer (SSL) Remote-Management-Anmeldung
Management
  • Ensemble-Management für die Unterstützung von bis zu 10 Access Points in einem Cluster
  • Remote-Konfiguration und -Verwaltung über Webbrowser, SNMP oder Telnet mit Command Line Interface (CLI)
  • SNMP-Verwaltung unterstützt SNMP MIB II, 802.11 MIB und eigene Konfigurations-MIB.
Weitere WLAN-Merkmale
  • Bridge-Modus: Point-to-Point-WLAN-WDS-Modus
  • Bridge-Modus: Point-to-Multipoint-WLAN-WDS-Modus
  • Repeater-Modus
  • Einstellbare Transmit Power Control (TPC)
Lieferumfang
  • ProSAFE® Business-Dualband WLAN – AC-Zugriffspunkt (WAC730)
  • Netzwerkkabel
  • Set für Decken- und Wandbefestigung
  • Installationsanleitung
Zubehör
  • Netzadapter mit Stecker je nach Vertriebsland
  • PAV12V-100AUS (für Australien)
  • PAV12V-100EUS (für Europa, außerhalb von GB)
  • PAV12V-100NAS (für Nordamerika)
  • PAV12V-100PRS (für China)
  • PAV12V-100UKS (für GB)
Produktabbildung

NETGEAR Garantie

  • Für dieses Produkt gilt die eingeschränkte lebenslange Hardware-Garantie NETGEAR ProSAFE®.
  • Austausch von Hardware am nächsten Werktag über die gesamte Produktlebensdauer. Informationen zu Abdeckung, Verfügbarkeit und Bedingungen finden Sie hier.
  • ProSUPPORT – erweiterter technischer Telefon-Support rund um die Uhr für 90 Tage (Ferndiagnose durch unsere technischen Experten für eine schnelle Lösung technischer Probleme). Der ProSUPPORT Garantieschutz kann durch Abschluss eines 1-, 3- oder 5-Jahres-Vertrags verlängert werden.
  • ProSUPPORT – erweiterter technischer Chat-Support rund um die Uhr über die gesamte Produktlebensdauer. (Ferndiagnose durch unsere technischen Experten für eine schnelle Lösung technischer Probleme.)