Netgear kündigt Zusammenarbeit mit Ericsson bei UMTS an

München, 9. Februar 2010 – Netgear gibt heute die Zusammenarbeit mit Ericsson®, dem führenden Anbieter von UMTS Infrastrukturen, auf technologischer Ebene bekannt. Das erste Ergebnis der Kooperation ist der neue Netgear 3G Mobile Broadband Router MBRN3300E, der UMTS integriert und ab sofort verfügbar ist. Für die Entwicklung des Routers steuerte Ericsson seine Expertise im Bereich der UMTS Mobilfunktechnologie bei, während Netgear das Know-how hinsichtlich Routing, Firewalls, WLAN und IP Netzwerke lieferte.

Netgear präsentiert den neuen Router live auf dem GSMA Mobile World Congress in Barcelona. Vom 15. bis zum 18. Februar 2010 können Messegäste Netgear im Ericsson Pavillon in Halle 6 besuchen.

Basierend auf der Ericsson UMTS Technologie bietet der MBRN3300E einen kostengünstigen Internetzugang für Heimanwender und Unternehmen. Das Gerät ist eine ideale Alternative in Umgebungen, die nicht verkabelt sind, die keinen DSL-Zugang haben, oder um es mobil auf Reisen einzusetzen. Mobile Netzwerkverbindungen für Router werden als Alternative bzw. als Backup zu Kabelverbindungen immer beliebter. UMTS bietet Geschwindigkeiten, die annähernd kabelgebundenen Lösungen entsprechen. Ericsson und Netgear erweitern den Markt für mobile Netzwerke um neue Anwendungen und unterstützen Mobilfunkanbieter, neue Umsätze zu generieren, indem sie ihren Kunden weitere Argumente für einen Einsatz von UMTS für Internet-Downloads liefern.

Der 3G Mobile Broadband Router MBRN3300E kombiniert UMTS mit 802.11n WLAN und Ethernet LAN. Über WirelessLAN liefert der Router eine Datenübertragung von bis zu 270 Mbit/s. Der neue Netgear Router bietet zahlreiche Funktionen:

- Kindersicherung (‚Live Parental Control’) und Filterung von Inhalten

- Stateful Packet Inspection (SPI), VPN Pass-Through und Denial of Service Schutz

- Funktionsreiche Firewall

- Gast-Netzwerk (Multiple SSID), um mehrere drahtlose Netzwerke parallel aufzubauen

- Automatisches Quality of Service (QoS) für die zuverlässige Anwendung von z.B. Video-Streaming, Sprachdiensten und Gaming

- ‚Broadband Usage Meter’, um den Internetverkehr und den Daten-Download zu prüfen und feststellen zu können, wann bestimmte Grenzwerte erreicht sind, um zusätzliche Kosten zu vermeiden

- Push ‚N’ Connect, basierend auf WPS, für die sichere und kinderleichte Verbindung von Geräten per Tastendruck

- An/Aus-Schalter für Strom und UMTS/WLAN, um Energie zu sparen

- Ladegerät für das Auto und Batterieset als optionales Zubehör für den mobilen Einsatz.

"Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Ericsson, dem weltweit führenden Anbieter von UMTS Mobilfunk-Netzwerktechnologie", sagt Michael Clegg, Vice President und General Manager der Netgear Service Provider Business Unit. "Diese Kooperation fördert unsere Bedeutung bei Mobilfunkanbietern. Die  resultierende Plattform unterstützt höhere Geschwindigkeiten und kann  mit Zusatzfunktionen für weitere Dienste ausgestattet werden."

"Die Anbindung über HSPA Router an mobile Breitbandnetze eröffnet neue Möglichkeiten in bisher unerschlossenen Heim-, Unternehmens- und wechselnden Umgebungen", sagt Mats Norin, Vice President Mobile Broadband Modules von Ericsson. "Wir freuen uns, dass wir mobile Breitbandanbindungen in ein neues Segment liefern können – Netgear Router für den Heimanwender."